Link_1_OBEN_zacken

Vor der Geburt
Suche dir so früh wie möglich eine Hebamme, um auch in der Frühschwangerschaft schon eine Ansprechpartnerin zu haben, sollten Fragen oder Probleme auftauchen.

Beratung:
Ich berate dich sachlich zu allen Themen, die dich beschäftigen wie zum Beispiel Ernährung, Untersuchungen in der Schwangerschaft, Erstausstattung, Stillvorbereitung, Geburtsvorbereitung und Geburtsort.

Vorsorgeuntersuchungen:
Du kannst dir aussuchen, von wem du die vorgesehenen Untersuchungen während der Schwangerschaft vornehmen lässt.
Ich kann alle Untersuchungen durchführen (außer Ultraschall) und dokumentiere diese anschließend auch im Mutterpass.
Hebammen sind berechtigt, selbständig Vorsorgen durchzuführen, d.h. ich mache alle Blut- und Urinuntersuchungen, Blutdruck- und Gewichtskontrollen, bestimme die Lage, Größe und das Wachstum des Kindes, höre die Herztöne und taste bei Bedarf den Muttermund ab. Ich stelle auch alle nötigen Bescheinigungen aus.
Treten Probleme auf, versuche ich, dir alternativ und natürlich zu helfen.
Wenn nötig,überweise ich dich an deine Ärztin/deinen Arzt.

Du hast bei mir in der Regel keine Wartezeiten und kannst jederzeit deinen Partner oder Geschwisterkinder mitbringen.

Hilfe bei Beschwerden:
Auch wenn eine Schwangerschaft etwas ist, das in aller Regel gut und normal verläuft, können Beschwerden auftreten wie zum Beispiel Rückenschmerzen, vorzeitige Wehen, Sodbrennen, Wassereinlagerungen, Scheideninfektionen, Steißlage, Ischiasschmerzen, Übelkeit, Ängste etc.
In solchen Fällen versuche ich dir alternativmedizinisch zu helfen.
Oft helfen auch Tips zu Ernährung, Bewegung oder einfach ein Gespräch.

Hilfe in besonderen Situationen:
Ich begleite dich auch bei Fehl- oder Totgeburten – egal in welcher Schwangerschaftswoche. Du hast in diesem Fall ebenfalls Anspruch auf eine Hebamme, sowohl vor als auch nach der Geburt.